Der Zweck der Stiftung

Frau_und_kind Senioren Familie

Unsere Gesellschaft unterliegt ständigem Wandel.
Wir alle, die wir miteinander in unserer Stadt leben und wohnen, verändern uns.
Unsere Ansichten verändern sich. Unsere Vorstellungen des täglichen Lebens verändern sich.

Wie heißt es so schön: Nichts ist beständiger als der Wandel.

In den letzten Jahrzehnten haben sich in unserer Gesellschaft immer mehr Individualisten herausgebildet. Immer mehr Menschen leben und wohnen alleine in ihren vier Wänden. Hamburg ist Single-Hochburg. In der Hälfte der Haushalte leben Menschen alleine.

Die Gründe für das Alleinleben können ganz unterschiedlich sein. Es kann freier Wille sein - oder ein Schicksal, das wir nicht abwenden konnten.

In den Wohnquartieren Hamburgs leben wir oft in enger Nachbarschaft.
Doch wir kennen einander oftmals nicht. Grüßen uns - aber wissen den Namen des anderen nicht. Sind uns räumlich nah und doch persönlich so weit entfernt.

Die Stiftung „Miteinander leben und wohnen“ möchte dem entgegen wirken.
Sie will das Miteinander stärken, möchte Kontakte herstellen zwischen Menschen, möchte bestehende Kontakte und Gemeinsamkeiten fördern.

Ihr Stiftungszweck richtet sich an alle Menschen in den Wohnquartieren unserer Stadt.

Fördern will die Stiftung die

  • Alten-, Kinder-, Jugend-, und Behindertenhilfe sowie den Sport,
  • Erziehung und die Erwachsenenbildung,
  • internationale Gesinnung sowie den Völkerverständigungsgedanken,
  • verschiedene kulturelle Zwecke und
  • mildtätige Zwecke und die freie Wohlfahrtspflege durch Geld- oder Sachspenden.

Verwirklicht werden soll die Förderung unter anderem durch

  • Organisation von Ausflügen, Besichtigungen etc.
  • Bereitstellung von Räumen für Freizeiteinrichtungen
  • Kooperation mit Kindergärten, Jugendbetreuer
  • Betreuungs- und Freizeitangebote für ältere Menschen
  • Informationsseminare und Kulturveranstaltungen
  • Geld- und Sachspenden für hilfsbedürftige Menschen
  • Unterstützung von Vereinen in den Stadtteilen durch Geld- und Sachspenden.