Oktober, 2021

VERANSTALTUNGEN AUSSERHALB DES VERANSTALTUNGSKALENDERS:

Medienboten – eine Bücherhalle auf zwei Beinen

Wenn Sie gerne lesen oder Hörbücher hören, aber wegen Alter oder Krankheit nicht in eine Bücherhalle kommen können, können Sie den Lieferdienst der Bücherhallen Hamburg nutzen: Ehrenamtliche MedienbotInnen bringen Ihnen regelmäßig Bücherhallen-Medien (CD-Hörbücher, Großdruckbücher, Romane, Sachliteratur) nach Hause und lesen auf Wunsch auch vor. Sie werden dabei immer von derselben Person besucht, die viel Zeit für Sie hat.

 Sie können sich, wenn Sie nicht so gern Besuch empfangen möchten, auch am Telefon vorlesen lassen – Sie werden dann zu vereinbarten Terminen angerufen. Hier bringen die MedienbotInnen ebenfalls viel Zeit mit, auf Wunsch auch für gemeinsames Plaudern.

 Termin: Ab sofort

Treffpunkt: Bei Ihnen zu Hause

Teilnahmegebühr: Das Vorlese-Angebot ist kostenfrei.

Nur für den Medienlieferdienst brauchen Sie eine reduzierte Bücherhallen-Karte für 15,00 Euro im Jahr – dafür ist kein Bücherhallen-Besuch notwendig. Wer über wenig Geld verfügt, zahlt nichts. Ein schriftlicher Nachweis ist nicht erforderlich.

Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt direkt bei der Bücherhalle.

Kontakt: Die ‚Medienboten‘, Bücherhallen Medienprojekte gGmbH, Poppenhusenstraße 12, 22305 Hamburg, Tel. 040 / 43 26 37 83, E-Mail: medienboten@buecherhallen.de

 Bei Bedarf unterstützen wir Sie gerne bei der Anmeldung.

 

EXTERNE HILFEN:
  • „Hamburg hilft Senioren“, das Corona-Hilfe-Telefon der Stadt Hamburg vermittelt Ihnen Ansprechpartner, wenn Sie Hilfe beim Einkaufen oder bei Besorgungen benötigen, ist Ansprechpartner für gesundheitliche und pflegerische Fragen und vermittelt Besuche und regelmäßige Telefonfreundschaften, Tel. 428 28 8000, täglich 7-19 Uhr
  • Corona-Nachbarschaftshilfe bieten folgende Träger und Vereine an:
    – „Bürger helfen Bürgern“, Tel. 2800 33 80, Mo.-Do. 9-12 Uhr
    –  ASB Nachbarschaftshilfe, Tel. 589 158 02, Mo., Die., Mi. 10-12 Uhr
    – „tatkräftig e.V.“, Tel. 532 60 260, Mo.-Do. 10-16 Uhr
  • Das Team „Senior Partner“ der Diakonie Hamburg vermitteln Ihnen mithilfe des Projekts „Klöntelefon“ regelmäßige, feste Telefonfreundschaften, Tel. 3060 411, Mo.-Fr. 9-13 Uhr
  • Im Rahmen des Projekts „Generation Nachbarschaft“ vermittelt der Verein „Freunde alter Menschen“ Besuche, Telefonfreundschaften und Einkaufshilfen, Tel.: 430 98 98-0, Mo-Fr. 9-17 Uhr
  • Die Telefonseelsorge erreichen Sie durchgängig unter, Tel.: 0800 111 0 111 oder 0800 111 0 222
  • Die „Nummer gegen Kummer“ ist ein Kinder- und Jugendtelefon bei Sorgen und Problemen (der Anruf ist anonym und kostenfrei), Tel.: 116 111, Mo.-Sa. 14-20 Uhr
  • Das „Elterntelefon bei Sorgen um Ihr Kind“ hilft anonym und kostenfrei unter Tel.: 0800 111 0550, Mo.-Fr. 9-17 Uhr sowie Die. und Do. 17-19 Uhr

Stiftung „Miteinander leben und wohnen“
Landwehr 58 • 22087 Hamburg

Telefon: (040) 251927 – 0 • Telefax: (040) 251927 – 21 • E-Mail: stiftung@wv1902.de

X